Der Neue Traum - Himmel auf Erden

Ich möchte, dass du alles vergisst, was du in deinem bisherigen Leben gelernt hast. Dies ist der Beginn eines neuen Verständnisses, eines neuen Traumes. Der Traum, den du gegenwärtig lebst, ist deine Schöpfung. Er stellt deine Wahrnehmung der Realität dar, die du jederzeit ändern kannst. Du hast die Macht, eine Hölle zu kreieren, und du hast die Macht, einen Himmel auf Erden zu schaffen. Warum träumst du nicht einfach einen anderen Traum? Warum benutzt du nicht deinen Verstand, deine Vorstellungskraft und deine Emotionen, um das Paradies zu schaffen? Fange an, einfach deine Vorstellungskraft zu benutzen, und ungeheure Dinge werden passieren. Stell dir vor, du hast die Fähigkeit, die Welt mit anderen Augen zu sehen, wann immer du willst. Jedes Mal, wenn du deine Augen öffnest siehst du die Welt um dich herum auf eine andere Art.

 

Schliesse jetzt deine Augen, und dann öffne sie und schaue nach draussen. Was du sehen wirst, ist Liebe, wie sie aus den Bäumen strömt; Liebe, die aus dem Himmel lacht; Liebe, die aus dem Licht strahlt. Du wirst überall in deiner Umgebung Liebe wahrnehmen. Dies ist der Zustand der Glückseligkeit. Du empfängst Liebe direkt von allem und jedem, einschliesslich deinem eigenen Selbst und anderen Menschen. Selbst wenn Menschen traurig oder wütend sind, kannst du sehen, dass sie neben diesen Gefühlen auch Liebe aussenden. Indem du deine Imagination und deine neuen Augen der Wahrnehmung benutzt, bitte ich dich, dich selbst zu sehen, wie du ein neues Leben beginnst, einen neuen Traum; ein Leben, indem du deine Existenz nicht mehr rechtfertigen musst und in dem du frei bist, der zu sein, der du wirklich bist. Stell dir vor, dass du die Erlaubnis hast, glücklich zu sein und dein Leben wirklich zu geniessen. Dein Dasein ist frei von Konflikten mit dir selbst und anderen. Stell dir vor, ohne Angst davor zu leben, deine Träume zu realisieren. Du weisst, was du willst und was nicht, und wann du es willst. Du bist frei, dein Leben so zu ändern, wie du es wirklich willst. Du hast keine Angst, um das zu bitten, was du brauchst: Ja oder Nein zu sagen zu allem und jedem, wenn dir danach zumute ist.

 

Stell dir vor, ein Leben zu führen ohne die Angst, von anderen verurteilt zu werden. Du richtest dein Verhalten nicht länger danach aus, was andere über dich denken könnten. Du bist nicht mehr länger für die Meinungen anderer Leute verantwortlich. Du verspürst kein Bedürfnis mehr, andere zu kontrollieren, und gleichzeitig wirst du auch von niemandem kontrolliert.

 

Stell dir vor, ein Leben zu leben, in dem du niemanden mehr verurteilst. Du kannst anderen leicht vergeben und jegliche Urteile loslassen, die du hast. Es ist dir kein Bedürfnis, im Recht zu sein, und du brauchst es nicht, dass ein anderer im Unrecht ist. Du hast Respekt vor dir selbst und anderen Menschen, und wirst im Gegenzug von den anderen mit Respekt behandelt. Stell dir vor, ohne die Angst zu leben, jemanden zu lieben, der diese Liebe vielleicht nicht erwidert. Du fürchtest dich nicht mehr länger vor Ablehnung, und Du hast kein Bedürfnis, akzeptiert zu werden. Du kannst ohne Scham oder Rechtfertigungsversuche sagen, «Ich liebe dich». Du kannst mit einem völlig offenen Herzen durch die Welt gehen ohne Angst davor zu haben, verletzt zu werden. Stell dir vor, du lebst dein Leben ohne Angst davor, ein Risiko einzugehen und das Leben zu erforschen. Du hast keine Angst, etwas zu verlieren. Du hast keine Angst, lebendig zu sein, und du fürchtest dich nicht vor dem Tod. Stell dir vor, dass du dich selbst so liebst, wie du bist. Du liebst deinen Körper genauso, wie er ist, und du liebst deine Gefühle genauso, wie sie sind. Du weisst, dass du perfekt bist, so wie du bist.

 

Der Grund, warum ich dich auffordere, sich diese Dinge vorzustellen, ist der, dass sie alle absolut möglich sind! Du kannst im Zustand der Gnade leben, im Zustand der Glückseligkeit, im Traum des Himmels. Doch um diesen Traum erleben zu können, musst du zuerst verstehen, was er ist. Nur Liebe hat die Fähigkeit, dich in einen Zustand der Glückseligkeit zu versetzen. Sich in diesem Zustand zu befinden, ist Liebe. Zu lieben ist das Gleiche, wie in einem Zustand von Glückseligkeit zu sein. Du schwebst in den Wolken. Du nimmst überall um dich herum Liebe wahr. Es ist absolut möglich, immer in diesem Zustand zu leben. Es ist möglich, weil andere Menschen es schon getan haben, die auch nicht anders waren als du.

 

Du führst ein glückseliges Leben, weil du deine Vereinbarungen geändert hast und einen anderen Traum träumst. Wenn Du erst einmal spärst, was es bedeutet, in einem Zustand der Glückseligkeit zu leben, wirst du nichts anderes mehr wollen. Du wirst wissen, dass es den Himmel auf Erden wirklich gibt - dass der Himmel tatsächlich existiert. Und sobald du weisst, dass es den Himmel gibt; sobald du weisst, dass es möglich ist, in diesem Himmel zu leben, liegt es an dir, dich zu bemühen und diesen Zustand zu erreichen. Vor zweitausend Jahren erzählte Jesus uns vom Königreich des Himmels, dem Königreich der Liebe, doch kaum jemand war bereit, dies zu hören. Die Menschen sagten, «Wovon redest du? Mein Herz ist leer, ich kann die Liebe nicht fühlen, von der du sprichst; Ich spüre nicht den Frieden, den du hast.» Du musst nicht so reagieren. Stell dir einfach vor, dass diese Botschaft der Liebe möglich ist, und du wirst feststellen, dass sie dir gehört. Die Welt ist so schön und absolut wunderbar. Das Leben kann sehr einfach sein, wenn du deinen Weg im Namen der Liebe gehst. Du kannst immer, zu jeder Zeit, voller Liebe sein. Das ist allein deine Entscheidung.

 

Vielleicht hast du keinen Grund, zu lieben, keinen bestimmten Menschen, dem du deine Liebe geben kannst, doch kannst du trotzdem lieben, einfach weil die Liebe dich glücklich macht. Handelnde Liebe bringt nichts als Freude und Glück. Liebe wird dir zu innerem Frieden verhelfen. Du wirst deine Wahrnehmung von Grund auf verändern. Du kannst alles mit den Augen der Liebe sehen. Du kannst dir bewusst machen, dass überall in deiner Umgebung Liebe stattfindet. Wenn du auf diese Weise lebst, verschwindet der Nebel aus deinem Geist. Das mitote ist für immer in Urlaub gegangen. Dies ist es, wonach die Menschen seit Jahrhunderten gesucht haben. Tausende von Jahren haben wir uns nach dem Glück gesehnt. Glück ist das verlorene Paradies. Wir Menschen haben so hart gearbeitet, diesen Augenblick zu erreichen, der einen Teil der Evolution des Geistes darstellt. Dies ist die Zukunft der Menschheit. Es ist möglich, auf diese Art zu leben, und es liegt in deiner Hand, sich dafür zu entscheiden. Moses nannte es «Das versprochene Land», Buddha nannte es «Nirvana» Jesus nannte es «Himmel», und die Tolteken nennen es den «Neuen Traum».

 

Leider ist deine Identität, mit der vom Traum des Planeten vermischt. Alle deine Glaubenssätze, Überzeugungen und Vereinbarungen befinden sich in einem Nebel. Du spürst die Gegenwart des Parasiten und glaubst, du seist es. Diese Tatsache macht es schwer, loszulassen - den Parasiten zu befreien und den Raum zu schaffen, in dem du Liebe erfahren kannst. Du hängst am Richter und am Opfer. Zu leiden gibt dir ein Gefühl der Sicherheit, da du diesen Zustand so gut kennst. Doch in Wahrheit gibt es keinen Grund zu leiden. Der einzige Grund, warum du leidest, besteht darin, dass du dich für das Leid entscheidest. Wenn du dir dein Leben näher anschaust, wirst du viele Entschuldigungen für dein Leiden finden, einen guten Grund wirst du jedoch vergeblich suchen. Das Gleiche gilt für den Zustand des Glücklichseins. Der einzige Grund, warum du glücklich bist, ist der, dass du dich entschieden hast, glücklich zu sein. Glücklichsein ist eine Entscheidung und das Gleiche gilt für Leiden. Es mag sein, dass wir dem Schicksal des Menschseins nicht entkommen können, doch haben wir eine Wahl unser Dasein zu erleiden oder zu geniessen. Zu leiden, oder zu lieben und glücklich zu sein. In der Hölle zu vegetieren, oder im Himmel auf Erden zu leben. Meine Wahl ist, im Himmel auf Erden zu leben.

 

Was ist deine Wahl? 

 

Ich liebe Dich!

 

(von mir leicht angepasst - aus die vier Versprechen - von Don Miguel Ruiz)